Orbis Schulung, Nexus KIS Handbuch oder iMedOne Anleitung: Mit datango Ihr Personal schulen

Ihr Unternehmen ist in der Gesundheitsbranche tätig? Sie möchten Ihr Personal in der Verwendung der Krankenhausinformationssysteme (kurz: KIS) wie Orbis, Nexus oder iMedOne schulen und Ihnen Anleitungen für diese Anwendungen zur Verfügung stellen?

Dann sind unsere datango Lösungen genau das Richtige für Sie.

Neue Herausforderungen für Gesundheitseinrichtungen gemeinsam meistern

Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser und Kliniken stehen vor der Aufgabe, eine Vielzahl an Daten verwalten zu müssen. Dabei reicht es nicht aus, Informationen einfach auf einen Zettel zu schreiben. Gerade die immer wechselnden gesundheitspolitischen Gegebenheiten, zunehmende Datenmengen und die ansteigende Bedeutung schnellabrufbarer Informationen stellen die Datenverwaltung vor eine große Herausforderung.

Daher sollen sogenannte Krankenhausinformationssysteme, welche die Vorgaben aus dem SGB V erfüllen müssen, zu einem permanenten, schnellen und flexiblen Zugriff auf Daten unterschiedlicher Standorte verhelfen und somit die Informationslogistik und Kommunikation aller Beschäftigen im Krankenhaus verbessern, was krankenhausbetriebliche Entscheidungen erleichtern kann.

Der Begriff des Krankenhausinformationssystems oder kurz KIS bezeichnet dabei alle Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik, die Informationen und Daten innerhalb eines Krankenhauses erfassen, speichern, bearbeiten und aufbereiten. Das können sowohl medizinische als auch administrative Patientendaten sein. Unter KIS werden Softwareprodukte zusammengefasst, die die entsprechenden Funktionen der Datenverarbeitung und -bereitstellung gewährleisten. Zu ihnen gehören die im Krankenhaus verfügbaren Computernetzwerke, daran angeschlossene Server, feste und mobile Arbeitsplätze und Informationssysteme aus Radiologie, Labor und Diagnostik.

Bei einem Krankenhausinformationssystem handelt es sich demnach nicht nur um ein einziges spezifisches Softwareprodukt, sondern die Gesamtheit aller verwendeten Mittel zur Daten-und Informationsverwaltung innerhalb eines Krankenhauses, wobei die einzelnen Komponenten von verschiedenen Herstellern stammen können. Dass ein KIS aus mehreren Einzellösungen besteht, liegt daran, dass Entwickler stets neue Funktionen erstellen müssen, weil sich z.B. gesetzliche Regelungen ändern.


Was genau umfasst ein KIS?

Ein KIS verwaltet äußerst umfangreiche Datensätze wie:

  • Patientenstammdaten wie Personalien oder Adresse
  • Daten zum Stationsmanagement bzw. Patientenversorgung
  • Krankheitsdaten wie Anamnese, Diagnosen oder Therapiedokumentationen
  • Abrechnungsdaten
  • Daten zur Lagerhalten
  • Medizinische Leistungen
  • Daten über Verbrauchsmaterial
  • Informationen über Krankheiten und Arzneimittel

KIS im Praxisalltag

Ein computerbasiertes KIS kann die Prozesse in Kliniken enorm optimieren. Neben elektronischen Patientenakten und Behandlungsrichtlinien, Arbeitslisten für Mitarbeiter oder OP-Berichten, werden zudem auch Laborergebnisse oder Belegungslisten angezeigt und verwaltet. Zudem können wichtige Meldungen zügig weitergeleitet werden, Therapieplanungen erstellt werden oder vor Wechselwirkungen verschiedener Medikamente gewarnt werden. Komplexe Krankenhaussysteme sind sogar in der Lage, Ärzte eigenständig zu alarmieren, wenn bestimmte Messwerte der Patienten bedenklich sind, wobei hier vorher rechtlich geprüft werden muss, ob die Softwarelösung als Medizinprodukt einzustufen ist.

Interesse an einem KIS?

Vor der Entscheidung für ein KIS sollte vor allem die Größe der Einrichtung sowie der gewünschte Funktionsumfang der Software berücksichtigt werden. Daher ist es ratsam, sich frühzeitig von IT-Experten beraten zu lassen, gleichzeitig die Meinung von Endanwendern in die Entscheidung miteinfließen zu lassen und gegebenenfalls Testphasen der einzelnen Module durchzuführen, um spätere Probleme zu vermeiden.

Orbis Schulung, Nexus KIS Handbuch oder iMedOne Anleitung: Mit datango gelingt die effiziente Schulung Ihres Personals im KIS

KIS leicht erarbeiten mit Schulungen von datango

Krankenhausinformationssysteme wie Nexus, Orbis oder iMedOne bringen also viele Vorteile mit sich und können dabei helfen Logistikprozesse zu automatisieren. Erforderliche Informationen sind dadurch umgehend an den entsprechenden Stationen abrufbar, was vor allem viel Zeit spart und effiziente Arbeitsstrukturen ermöglicht.

Sie garantieren daher den schnellen Austausch von Informationen zwischen verschiedenen Standorten und ersparen dem Krankenhauspersonal somit z.B. überflüssige Wege, umständliche Telefonate sowie mühsame Terminkoordination. Um diese umfänglichen Vorteile der Krankenhausinformationssysteme ausnutzen zu können, ist es aber unbedingt nötig, Mitarbeiter in diesen Anwendungen hinreichend zu schulen

Denn KIS sind durch die große Menge an verfügbaren Informationen, die sensiblen Patientendaten und die damit einhergehenden hohen Anforderungen an den Datenschutz sehr komplexe Gebilde, die eine Einführung zum Erlernen der Bedienung erfordern.Dabei ist eine frühzeitige Planung bei der Einführung zwingend notwendig, damit Mitarbeiter genügend Zeit haben sich mit der Architektur des Systems vertraut zu machen und sicher in der Anwendung zu werden.

Genau hier greift unser Ansatz und sorgt dafür, dass anfängliche Abwehrreaktionen und Unsicherheiten der Mitarbeiter vermieden werden. Denn es steht fest, dass mit Wissen auch die Akzeptanz einer neuen Softwarelösung gesteigert wird.

Orbis, Nexus, iMedOne Anleitung & vieles mehr: Unsere Software Schulungen sind vielseitig einsetzbar

Egal, ob es sich um Schulungen für Administratoren, die die Grundlagen vermittelt bekommen wollen oder bereits erfahrende Teilnehmer handelt, die in einer Aufbauschulung weitere Tipps und Tricks erlernen möchten- wir finden gemeinsam das Richtige für Sie.

Da keine Einrichtung wie die andere ist und neue Herausforderungen mit sich bringt, haben Sie mit unserer Autorenlösung die Möglichkeit, individuellen E-Learning Content zu erstellen und diesen an die erforderlichen Arbeitsprozesse Ihrer Institution anzupassen.

Unsere Software ist unter anderem für folgende Anwendungen einsetzbar:

  • Orbis
  • iMedOne
  • Cerner
  • i-Solution Health
  • Nexus
  • CGM
  • Meierhofer
  • Meona
  • SAP KIS i.s.h.med
  • Polypoint

Wir von datango möchten Ihr Personal nicht nur in der Verwendung von Krankenhausinformationssystemen wie Nexus, Orbis oder iMedONe schulen, sondern ihnen auch direkt am Live-System eine Online-Hilfe oder Anleitungen zur Verfügung stellen, um den Arbeitsalltag Ihres Personals – ohne langes und aufwendiges Ausprobieren – einfacher zu gestalten.

Die Digitalisierung ist längst auch im Gesundheitssektor angekommen. Durch unsere digitalen Lerninhalte wird Ihr Personal effizient, kostengünstig und zeitsparend eingearbeitet. Wir beraten Sie gerne dazu.

Strategieberatung mit datango

Damit Sie die perfekte Schulung für sich und Ihr Unternehmen finden können, bietet datango Ihnen die Möglichkeit, zusammen mit unseren kompetenten Strategieberatern eine Strategie zu entwickeln, die bestens auf Ihre persönlichen Vorstellungen abgestimmt ist. Dabei gliedert sich unsere Strategieberatung in zwei Tage: Der Analysetag dient dazu, generelle sowie technische Aspekte und die geplante Schulungsvorgehensweise bzw. Anforderungen zu analysieren, um diese mit den Möglichkeiten der Realisierung durch datango abzugleichen. Am Strategietag hingegen, wird einige Tage später auf der Grundlage der vorliegenden Unterlagen und Informationen die individuelle Inhouse-Strategie entwickelt und Ihnen Schritt für Schritt vorgestellt.

Durch die branchenübergreifende Erfahrung unserer Strategieberater wird Ihnen und Ihren Mitarbeitern so ein sicherer und problemloser Umgang mit den datango Softwareprodukten ermöglicht.

Kontakt aufnehmen